Auch in diesem Jahr nahmen wir am Gaujugendpreisplatteln des Gauverband 1 in Saaldorf mit 10 Kindern und Jugendlichen teil. Die Jugendleiter/innen möchten auf diesem Wege nochmal Allen zu den hervorragenden Leistungen gratulieren. Auch ein Pokal wurde an eine Teilnehmerin aus Schönram verliehen. Die komplette Ergebnisliste findet sich auf dieser Seite unter “Obalodn”. Nach einem langen, aufregenden und erfolgreichen Tag besuchten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit den Jugendleitern das Bräustüberl Schönram und ließen den Tag gemütlich ausklingen.

Endlich ist es soweit! Mit dem Bau vom “Haus der Vereine” kann begonnen werden. Am Freitag den 12. August 2016 fand der Spatenstich zusammen mit 1. und 2. Bürgermeister der Gemeinde Petting statt. Dabei stießen die Beteiligten natürlich auch auf ein “gutes Gelingen” an.

Vor kurzem führte die jährliche “Radlroas” des Gauverbands 1 quer durch den Rupertiwinkel. Rund 270 Trachtlerinnen und Trachtler ab 12 Jahren nahmen daran teil, davon auch einige vom Trachtenverein Schönram. Die Strecke führte von Bischofswiesen über Teisendorf und Furtmühle nach Waging, wo in der Turhalle übernachtete wurde. Am nächste Tag ging es weiter über Lampoding und Kirchanschöring weiter nach Laufen zur Endstation. Organisiert worden war das Ganze vom Gaujugendleiter Christian Kammerbauer. welcher sich am Ende bei allen für die zahlreiche Teilnahme bedankte. Wie unsere Schönramer Teilnehmer am Ende berichteten, war es wohl ein sehr schöner Ausflug, der allen großen Spaß gemacht haben dürfte.

Zum diesjährigen Gaufest in Peterskirchen sind wir mit dem Bus gemeinsam mit den Weildorfer Trachtlern gefahren. Bis auf einen kurzen Regenschauer während des Gottesdienstes war es ein schönes Fest. Der Festzug war nicht zu lange und trotzdem freuten sich alle schon aufs Bierzelt, wo noch ordentlich gefeiert wurde.

Der Trachtenverein D’Heulandler Törring hatte uns zu seinem 70-jährigen Gründungsfest eingeladen. Dieser Einladung sind wir natürlich gerne zahlreich gefolgt, auch die Musikkapelle Ringham–Petting hat uns dabei begleitet. Das Wetter hat es ebenfalls gut mit uns und den Törringern gemeint und so wurde es ein rundum gelungener Festsonntag.

Eine Trachtenprobe der besonderen Art hatte die Kinder- und Jugendgruppe vor kurzem. Anstatt der sonst freitagabends stattfindenden Probe unternahmen sie nämlich eine kleine Bergtour, um der Jugendleiterin Veronika Pastötter auf der „Nesslauer Alm“ in Ruhpolding einen Überraschungsbesuch abzustatten.  Nach etwa 40 Minuten Gehzeit war das Ziel erreicht und nach ein paar Volkstänzen vor traumhafter Kulisse konnte man dann den Abend bei der lang ersehnten Brotzeit ausklingen lassen.

Es wird der Adobe Flash Player benötigt und im Browser muss Javascript aktiviert sein..

Am 14.05.2016 fand in Weildorf das 3-Vereine Preisplatteln im Haus der Vereine statt. Teilnehmer waren die Kinder-und Jugendgruppen sowie die Aktiven der Tiefenthaler Weildorf, Grenzlandler Laufen und Untersurtaler Schönram. Mit den Ergebnissen konnten sich die meisten unserer Teilnehmer sehr zufrieden zeigen. Insgesamt 13 unserer Teilnehmer und Teilnehmerinnen konnten sich einen “Treppchen-Platz” sichern. Als Preis gab es ein schönes Hutzeichen und die Gruppen bekamen je eine Brotzeit. Die Weildorfer haben alles sehr sehr gut organisiert und es war eine schöne Veranstaltung.

Josef Stadler erhielt das Goldene Gauehrenzeichen überreicht

Josef Stadler erhielt das Goldene Gauehrenzeichen überreicht

Schönram. (al) Der Trachtenjahrtag wurde in diesem Jahr aufgrund des schlechten Wetters komplett ins Bräustüberl verlegt. Auch der Festzug durch das Dorf zum Gottesdienst auf der Badleiten musste ausfallen. Pfarrer Horst Kress hielt aber auch im Saal einen würdigen Gottesdienst, musikalisch begleitet von der Musikkapelle Ringham – Petting. In seiner Predigt sagte Kress, das „Markenzeichen“ der Christen sei vor allem die Liebe, wie sie Christus geboten habe. Dabei sollte es keine Unterschiede geben zwischen Menschen verschiedener Herkunft, Rasse oder anderen Merkmalen. Kress meinte dabei offensichtlich die Aufgaben, die gegenwärtig auf uns zukommen. Christus habe keine Hände und Füße, nur die unseren, mit denen wir Aufgaben in seinem Sinn lösen können, meinte Kress.

In der anschließenden Frühjahrsversammlung konnte Vorstand Werner Gromes den 1. Bürgermeister Karl Lanzinger, 2. Bürgermeister Ludwig Prechtl und Altbürgermeister Markus Putzhammer sowie den Gebietsvertreter Hans Hogger begrüßen. Beim Totengedenken wurde besonders an die im vergangenen Jahr verstorbenen, Anna Gröbner, Maria Leitenbacher, Josef Lederer, Rupert Pastötter, Ludwig Peham und Johanna Wendlinger gedacht.

Danach standen heuer viele Ehrungen für lange Mitgliedschaften beim Verein auf dem Programm. Zwischen den Ehrungen für 30-, 50- und 60-jährige Mitgliedschaft zeigten die Kinder- und Jugendgruppe sowie die Aktiven des Vereins zu viel Applaus der Zuschauer ihr Können.

Für ihre 30-jähige Mitgliedschaft bei den Untersurtalern wurden Johann Aicher, Martina Fiederer, Paula Freimanner, Josef Hofmann, Heinrich Mayer, Gerhard Peham, Christa Sedlmayer, Wilhelmine Starzer und Monika Wadislohner ausgezeichnet. Schon 50 Jahre sind bei den Untersurtalern Christian Abfalter, Anna Aicher, Josef Pastötter, Johann Reiter, Leonhard Rommel, Josef Stadler und Luise Strehhuber. Gar 60 Jahre Mitglied bei den Schönramer Trachtlern sind jetzt Gretl Dumberger, Josef Dumberger, Matthias Ramgraber, Thomas Rieß, Martina Rudholzer, Josef Singhammer, Amalie Strohmeyer und Maria Judex sen. Als Auszeichnung für ihre lange Zugehörigkeit bekamen sie alle Anstecknadeln und Urkunden überreicht.

Eine besondere Ehrung durch Gebietsvertreter Hogger erfuhr Josef Stadler für seine herausragenden Verdienste um das Trachtenwesen. Stadler wurde dafür mit dem goldenen Gauehrenzeichen des Gauverbandes 1. ausgezeichnet. Hogger lobte dabei das große Engagement, das Stadler seit langer Zeit für das Trachtenwesen an den Tag lege und die vielen Dinge die er an jüngere Mitglieder des Vereins weitergegeben hat. Gleich anschließend an die Ehrung vom Gauvorstand wurde Stadler auch zum Ehrenmitglied der „d´Untersurtaler“ ernannt.

Schnalzergruppenleiter Ludwig Prechtl nahm die Gelegenheit beim Jahrtag wahr, um den 1. Bürgermeister der Gemeinde, Karl Lanzinger, als Schirmherrn für das 2017 in Schönram stattfindende „Schnalzen Rund um den Waginger See“ zu engagieren.

Abschließend zum Jahrtag gab Vorstand Gromes noch Termine für das kommende Jahr bekannt. Besonders erwähnenswert ist dabei das 110-jährige Gründungsfest unseres Patenvereins Surtal-Lauter am 13. und 14. August.

Danach beendete Gromes den Jahrtag mit guten Wünschen an die Musikkapelle für ihre Teilnahme am Wertungsspiel später am Nachmittag in Laufen und dem Wahlspruch der Trachtler „Treu dem guten alten Brauch“.

Es wird der Adobe Flash Player benötigt und im Browser muss Javascript aktiviert sein..

Wie jedes Jahr folgten unsere „Geedein“, die „Grenzlandler“ aus Laufen unsrer Einladung zum traditionellen „Oa-Scheibn“ ins Schönramer Vereinsheim. Nach einigen Spielrunden und einer kräftigen Brotzeit wurde es natürlich wieder ein besonders lustiger und geselliger Abend.

Close It