Schönram. (al) „Alles im Griff“, hatten die „Untersurtaler“ Trachtler bei der Aufführung ihres diesjährigen Theaterstücks.  Für ihre ausgezeichnete Darstellung der Komödie, „Alles fest im Griff“, von Erfried Smija erntete die Theatergruppe unter der Leitung von Gerlinde Dumberger nicht nur immer wieder schallendes Gelächter, sondern auch viel Beifall von den Zuschauern im Saal des Bräustüberls in Schönram.

Die Handlung des Stücks dreht sich um den Besuch einer Erbtante, Anna Maria Bichler (Cornelia Edelmann), einer eingefleischten Junggesellin, vor der es gilt, die Ehe der Wirtsleute einer Pension, Walburga Leiminger (Claudia Pastötter) und Josef Weinberger (Bernhard Peham) zu verheimlichen.  Das Ehepaar hat zwei Töchter, Monika Leiminger (Veronika Pastötter) und Rosmarie Leiminger (Anna Pastötter) im heiratsfähigen Alter.  Auch der Nachbar, Großbauer Anton Muggentaler (Werner Gromes) und sein Sohn Manfred (Markus Gromes) haben natürlich keine Ahnung von der Ehe der Wirtsleut.  Selbst Josef Weinbergers geliebter Onkel Sebastian Hochsteiner (Andreas Eder), tappt bei seinem Besuch im Dunkeln über die Ehe seines Neffen Peppi.  Der spielt nämlich geflissentlich den „Dienstmann“ für die Gäste der Pension, assistiert vom Nachbarsbuben Stefan (Florian Dumberger).  Eine der Gäste der Pension, die Sommerfrischlerin Hannelore Müller (Veronika Prechtl), ist offensichtlich nicht nur zur Erholung hier, sondern um womöglich auch ein paar Techtelmechtel zu haben, darunter mit Wirt Peppi, oder auch dem arg beschwipsten Manfred Muggentaler. Dessen Vater zeigt unterdessen großes Interesse an Wirtin Wally.  Als dann auch noch Tochter Monikas Freund Franz Obermeier (Matthias Scharf) auf der Bildfläche erscheint wird die Situation noch komplizierter.  Zu guter Letzt renkt sich aber, wie bei solchen Komödien üblich, alles ein.  Jedenfalls haben Regisseurin Gerlinde Dumberger, ihre SpielerInnen, Souffleuse Rosi Beranek, die für die Maske verantwortliche Evi Schneckenpointer, Bühnenbildner Gerhard Peham und „Mädchen für Alles“, darunter auch Reservierungen und Bühnenbau, Stefanie Pastötter, sich auch diesmal wieder alle Mühe gegeben alles „In den Griff“ zu bekommen.  Von der Spielqualität und dem Applaus der Zuschauer zu urteilen, ist ihnen dies auch hervorragend gelungen.

Es wird der Adobe Flash Player benötigt und im Browser muss Javascript aktiviert sein..